Zahnarztpraxis 5 hausenstraße

Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis

Empfehlungen nach Zahnentfernungen und Operationen im Mundraum

Zahnentfernungen oder andere chirurgische Behandlungen sind eine Wunde im Bereich der Schleimhaut und in der Regel auch des Kieferknochens. Daher sollten Sie für ca. 3 Tage nicht rauchen, keinen Kaffee/ schwarzen Tee oder Alkohol trinken. Den Mund nicht ausspülen (insbesondere nicht die Wunde). Die Kühlung der Wange zur Verhinderung einer stärkeren Schwellung nur mithilfe kalter Umschläge durchführen. Kein Eis! Auf keinen Fall Wärme anwenden. Auch Sonnenbestrahlung oder Saunabesuche sind zu vermeiden. Bei Nachblutungen für ½ bis 1 Stunde fest auf ein sauberes Stofftaschentuch beißen. Sollte es weiterhin bluten, suchen Sie uns in unserer Praxis erneut auf oder begeben Sie sich zum Notdienst. Essen Sie in den ersten Tagen nur weiche und flüssige Kost. Nehmen Sie die verordneten Medikamente regelmäßig ein. Dies ist für einen optimalen Heilerfolg sehr wichtig. Bei größeren Operationen können Blutergüsse auftreten. Diese sind harmlos und verschwinden in der Regel nach etwa einer Woche. Treten nach dem dritten Tag nach der Behandlung starke Schmerzen auf oder klingen diese nach dem Eingriff nicht ab, stellen Sie sich bitte in unserer Praxis vor. Die Zahn- und Mundpflege im OP-Bereich muß nicht vernachlässigt werden. Die Zähne im entsprechenden Gebiet können mit einer weichen Zahnbürste gereinigt werden. Ab dem zweiten Tag können unterstützend vorsichtig Mundspülungen (z.B. mit Kamille oder Chlorhexidin) durchgeführt werden.